Die einschläfernde Wirkung einer Babyschale auf einen Säugling und ein echter Rennsitz… die Expertinnen der ELLI Foundation in einer georgischen Familienshow

Unsere Expertinnen Natia und Khatuna, Archivbild.

Unsere Expertinnen Natia und Khatuna bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit, Archivbild.

Ganze drei Stunden lang stellten Natia und Khatuna als Expertinnen der ELLI Foundation das Thema Kindersitze in einem der wichtigsten privaten Fernsehsender Georgiens vor.

In der Mittagsshow des Senders dreht sich alles um Familienthemen. Dass die ELLI Foundation eingeladen wurde, zeigt, wie groß das Interesse georgischer Eltern an dem Thema inzwischen geworden ist.

Dennoch besteht weiterhin ein hoher Bedarf an Informationen über Kindersitze: Für die Sendung hatte der Sender eine Reportage über Kindersitze gedreht. Unter anderem wurden Eltern in Tiflis auf der Straße befragt, ob und warum sie Kindersitze für ihre Kinder nutzten bzw. nicht nutzten. Kindersitze seien zu teuer, sagte ein Elternpaar. Eine andere Familie hielt es für sicherer, die Kinder ohne Sitz im Auto anzuschnallen. Weitere Eltern sagten, sie nutzten keine Kindersitze, weil es nicht gesetzlich vorgeschrieben sei.

In der Diskussion mit den drei Reporterinnen in der Sendung widerlegten unsere beiden Expertinnen die Argumente gegen Kindersitze. Sie zeigten, wo man gute und kostengünstige Kindersitze bekommen kann, legten dar, warum Kinder in Kindersitzen sicherer fahren und verwiesen auf die Eigenverantwortung der Eltern wenn es um die Sicherheit der Kleinsten geht.

Besonders charmant war der praktische Teil der Sendung: Natia und Khatuna hatten Beispielsitze mitgebracht, an denen sie zeigen wollten, welche Sitze für welche Körpergrößen geeignet sind und wie die Sitze korrekt verwendet werden.

Weil die Reporterinnen austesten wollten, wie Kindersitze bei Kindern ankommen, hatte der Sender jedoch ohne das Wissen der ELLI Foundation eine Handvoll Kinder zwischen 0 und 10 Jahren eingeladen.

Der unerwartete Test zeigte, wie gemütlich Kinder die Sitze finden: Das Baby weinte, als es in den Raum voller Scheinwerfer getragen wurde. Erst als Natia es in den Babysitz legte, beruhigte sich die Kleine und schlief ein. Die Skepsis des Zehnjährigen schlug in Begeisterung um, als Natia ihn einlud, sich in einen der „Rennsitze“ zu setzen.

Khatunas und Natias Auftritt war ein voller Erfolg für die ELLI Foundation: Direkt nach der Sendung gab es mehr als 80 neue Anfragen von Eltern. Einige Mütter und Väter bewarben sich um Zuschüsse, andere fragten die Expertinnen der ELLI Foundation nach Rat für den Kauf von passenden Kindersitzen.

 

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *